Detaillierte Informationen zu jedem Land unserer Abenteuertour entlang der Seidenstraße

Übernachtungsplätze

- GPS-Koordinaten, Höhenangaben, Preise, Fotos, Beschreibungen

Grenzübergänge

- Kosten, Dauer, Formalitäten

Länderfakten

- Visum, Straßenverkehr, Spritversorgung, Geld, Einkaufen, Interessante POIs ...

Allgemeine Informationen zur Seidenstraße

- Autoversicherung, Carnet de Passage



Übernachtungsplätze

oben

Wer auf der Seidenstraße unterwegs ist, wird kaum Campingplätze finden. Auch im Vergleich zu unserer Reise entlang der Panamericana sind offizielle Übernachtungsplätze rar gesät. Unser Ziel bei der Auswahl von Übernachtungsplätze ist nicht, so preiswert wie möglich zu übernachten, sondern Plätze zu finden, die uns ein sicheres und unbeschwertes Campingleben in schöner Umgebung ermöglichen.

In den einzelnen Berichten könnt Ihr nachlesen, wann wir auf welchen Übernachtungsplätzen waren. Die Preise geben wieder, was wir tatsächlich bezahlt haben. Alle Angaben beruhen auf unserer subjektiven Erfahrungen.

Übernachtungsplätze Russland

Übernachtungsplätze Mongolei

Übernachtungsplätze Kasachstan

Übernachtungsplätze Kirgistan



Grenzübergängen in Russland, Zentralasien und dem Nahen Osten:

oben

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Grenzübergängen haben wir in den folgenden Kapiteln beschrieben. Die Angaben zu Kosten, Zeitbedarf, Reihenfolge des Abfertigungsprozesses und Örtlichkeiten beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen und können sich natürlich von einem auf den anderen Tag ändern. Daher haben wir bei jedem Grenzübertritt erwähnt, wann und an welchem Ort er erfolgte.

Grenzübertritt Russland: Rosenau bzw. Zilupe/Lettland (A12) - Russland (M-9) / 19. Mai 2017

Grenzübertritt Mongolei: Kyakhta/Russland - Altanbulag/Mongolei / 2. Juli 2017

Grenzübertritt Russland: Tsagaannuur/Mongolei - Taschanta/Russland / 4. August 2017

Grenzübertritt Kasachstan: Issikul/Russland - Karakoga/Kasachstan / 12. August 2017

Grenzübertritt Kirgistan: Korday/Kasachstan - Bischkek/Kirigstan / 31. August 2017



Länderfakten:

oben

An dieser Stelle haben wir unsere persönlichen Erfahrungen zu den Themengebieten Visum, Straßenverkehr, Spritversorgung, Geld, Einkaufen und interessante POIs zusammengefasst.

Länderfakten Russland

Länderfakten Mongolei

Länderfakten Kasachstan



Allgemeine Informationen zur Seidenstraße:

oben

Autoversicherung:

Bei der Versicherung von "Jahn und Partner" kann die Fahrzeug Teil- und Vollkasko auf Asien ausgeweitet werden. Dies kostet 50% Aufschlag zum bisherigen Tarif. Für die Anpassung des Vertrages benötigt die Versicherung jeweils das Datum, zu dem die Ausreise aus dem europäischen Teil Russlands und die Einreise in den europäischen Teil der Türkei geplant ist. Ergänzend müssen alle Länder mitgeteilt werden, die während der Route durchfahren werden. Für die gesamte Laufzeit der Versicherung muss ein gültiger TÜV bestehen!

Carnet de Passage:

Für die Einreise in den Iran wird ein Carnet de Passage benötigt. Dieses kann beim ADAC in München besorgt werden. Man kann das Carnet leider nicht langfristig vordatieren, da eine Ausstellung maximal drei Wochen vor Gültigkeit möglich ist. Für das Carnet muss beim ADAC eine Sicherheitsleistung hinterlegt bzw. eine Bankbürgschaft eingereicht werden. Bei einem Wagenwert von 10.000 bis 15.000 Euro beträgt diese Sicherheitsleistung beispielsweise 10.000 Euro. Der Antrag der Carnet kostet 210 Euro für ADAC-Mitglieder, 310 Euro für Nicht-Mitglieder. Das Carnet ist 12 Monate gültig. Innerhalb eines Monats nach Ablauf des Canet muss die Fahrzeugeinfuhr nach Deutschland vom deutschen Zoll gestempelt werden, um die Sicherheitsleistung erstattet zu bekommen. Wird das Carnet über den Zeitraum von 12 Monaten hinaus benötigt, muss ein Anschluss-Carnet beantragt werden.





 Die Bücher zu unseren Abenteuertouren

impressum |  presse |