Yellowstone National Park ...

 

Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. August 2004

Fotoimpressionen vom Yellowstone National Park

Klaus:
In Mammoth Hot Springs tritt heißes, mit Kalziumkarbonat angereichertes Quellwasser an die Oberfläche und bildet pittoreske Terrassen. Heißer Schwefeldampf steigt auf und macht das Atmen schwer.


Farbenspiele der Natur


Sinterterrassen wie im türkischen Pamukkale


Jegliche Vegetation stirbt ab, sobald neue Quellen ausbrechen und das schefelhaltige, heiße Wasser die Pflanzen erreicht


Erzwungenes Lachen an der blubbernden Quelle während es penetrant nach faulen Eiern stinkt


Entlang der Upper Terrace Area


Camping Mammoth im Yellowstone
Mittwoch, 4. August 2004


Nach über 2.500 km ausgetauscht gegen neue Wanderschuhe

Wir setzten die Tour der heißen Quellen fort mit dem Norris Geysir Bassin, wo wir auch unseren Campingplatz für die nächsten drei Tage finden.
türkisfarbenes, warmes Wasser


Geysire

dampfende Seen

fauchende Löcher

so muss die Erde vor Millionen Jahren ausgesehen haben


Camping Norris im Yellowstone
Donnerstag, 5. bis Samstag, 7. August 2004

Auch wenn hier die Campingplätze im Yellowstone Nationalpark keine Duschen haben, so wissen wir uns doch mit unserer Solar-Shower zu helfen ...



Wanderung durch den Grand Canyon of the Yellowstone entlang des Nord Rim Trail. Der Name des Parks geht auf den Sandstein im Canyon zurück.


Grand Canyon of the Yellowstone



 


Der Lower Fall mit einer Höhe von 94 Metern ist einer der spektakulärsten Nordamerikas


Wenn der kleine Hunger kommt

Tour de Geysir
Roaring Mountain

heiße Quellen heizen den Fluss auf Badetemperatur


Midway Geysir Basin


Ausbrechender Old Faithful Geysir - die bekannteste Sehenswürdigkeit des Yellowstone NP


Old Faithful Inn - Hotelhalle im Blockhausstil

Yellowstone Lake

Wanderung zum Black Canyon entlang des Yellowstone Rivers.


immer entlang des Yellowstone Rivers

Wir wandern von Gardiner - am nördlichen Eingang des Nationalparks - entlang des Yellowstone Rivers bis zum Black Canyon. Es wird wieder ein heißer Tag und wir durchqueren die ersten Kilometer eine wüstenähnliche Landschaft. Knochenfunde zeugen von der Wildnis und der Einsamkeit. Mal wieder geht der Weg durch Klapperschlangen-Gebiet, aber glücklicherweise sehen und hören wir keine. Am Canyon angekommen, machen wir unsere Mittagspause und ich kühle meine heißen Füße im kühlen Nass. 


Knochenfunde am Wegesrand


Der Black Canyon

Am Abend quartieren wir uns in Gardiner auf dem dortigen Campingplatz ein und nach einer ausgiebigen Dusche gehen wir zur Belohnung einen leckeren Büffel-Burger essen und verabschieden uns vom Yellowstone Nationalpark - wir hatten eine tolle Zeit hier!


Rocky Mountain Campground, Gardiner
Sonntag, 8. August 2004

zurück