Petra, Juni 2019:

Wann geht es denn wieder los?


Kaum von der letzten Abenteuertour wieder daheim angekommen, prasselt die eine Frage von Familie, Freunden und Bekannten auf uns herab: „Wann geht es denn wieder los?“

Direkt nach der Heimkehr wissen wir noch nicht, wie es bei uns weiter geht, aber für unser Umfeld steht es fest: Die Beiden fahren bald wieder los. Aber wann und wohin?

Gute Frage, wir sind nach einer Abenteuertour froh, endlich wieder zu Hause zu sein und genießen das hier und jetzt. Und auch wenn es uns keiner glauben mag, wir wissen es tatsächlich noch nicht, wann es wieder los geht. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass wir wieder in den Expedi steigen und losdüsen, aber wann und wohin wissen wir noch nicht.

Natürlich haben wir unzählige Ideen, wohin es gehen könnte. Die Welt ist groß und die Zeit endlich, eigentlich müssten wir sofort wieder unseren Expedi packen und nichts wie weg. Doch wir genießen es wieder daheim zu sein, einen Alltag und eine Routine zu finden und einen geregelten Tages- und Wochenablauf zu haben. So haben wir Zeit und Muße, die schier unfassbare Menge an Erinnerungen und Eindrücken der letzten Abenteuertour verarbeiten zu können.

Klaus lässt seine Eindrücke auf sich wirken, indem er Bücher schreibt. Meine große Leidenschaft sind Fotobücher und unsere Internetseiten. So verarbeiten wir die letzte Abenteuertour jeder auf unsere eigene Weise mit Eifer und Herzblut.

Abends in gemütlicher Runde, wenn wir bei einem guten Glas Wein zusammensitzen, sprudeln selbstverständlich viele Ideen und verlockende Reiseziele aus uns heraus. Doch auch die Strapazen der letzten Abenteuertouren vergessen wir nicht, so dass wir bei unserer Planung nicht blauäugig über das Ziel hinausschießen.

Und wenn uns der Alltag und Trott eines Tages doch zu eintönig wird, werden die Ideen immer konkreter und die Planungen ausführlicher. Solange, bis wir beim nächsten Mal eine Antwort auf die Frage finden: „Wann geht es denn wieder los?“ - „Bald!“ und zwar in 242 Tage!

zum Seitenanfang